HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
Nr. 202, 2019, Dez. / Jan. Inhalt
 
Aktuelles Heft
bestellen

 
Jahresabonnement oder Probeabonnement bestellen
 
Frühere Hefte bestellen
 
Artikel drucken
 
Saturn und das Steinbock-Zeichen
 
Aus der Vergangenheit lernen und auf die Zukunft vorbereiten
 

von Verena Bachmann
 

Bei Erscheinen dieses Heftes stehen wir kurz vor dem alljährlichen Eintritt der Sonne in das Steinbock-Zeichen (Wintersonnenwende). In diesem Zeichen befinden sich bereits Pluto (seit 24. Januar 2008), Saturn (seit 20. Dezember 2017) und Jupiter (seit 2. Dezember 2019), und im Dezember und Januar werden dort eine Sonnen- und eine Mondfinsternis stattfinden. Und nicht zuletzt ereignet sich am 12. Januar die seit Längerem (von vielen mit gemischten Gefühlen) erwartete Saturn/Pluto-Konjunktion im Steinbock-Zeichen und setzt damit den Impuls für einen neuen, 33 Jahre dauernden Zyklus (bis 2053/54). Damit sind das Steinbock-Zeichen und seine Entsprechungen sowie die seines Herrschers Saturn sowohl im mundanen Geschehen als auch in der persönlichen Erfahrung für diese und die nächste Zeit von zentraler Bedeutung.

Ein guter Zeitpunkt für die Autorin Verena Bachmann, um sich zu diesen beiden astrologischen Prinzipien – Steinbock und Saturn – einige grundlegende Gedanken zu machen. Als Erstes zeigt sie die Unterschiede von «Saturn» und «Steinbock» und was diese in der Vergangenheit bedeuteten. Dazu gehört auch die interessante Beschreibung von Saturn-Bildern und -Geschichten in männlicher (in Feuer- und Luft-Zeichen oder im Aspekt zu Sonne, Mars oder Jupiter) wie in weiblicher Hinsicht (in Erde und Wasser oder im Aspekt zu Lilith resp. Mond).

Als abschliessenden wichtigen Teil ihres Artikels behandelt die Autorin das Thema «Saturn und Steinbock in der Zukunft (Saturn als Herrscher von Wassermann)». Sie zeigt darin, dass Saturn nun eine grosse Wandlung in seiner Bedeutung durchmacht und was er mit dieser Metamorphose bewirken kann.

In einem Kasten werden die persönlichen Prägungen von Saturn und Steinbock beleuchtet, indem die Leserinnen und Leser zur Beantwortung einiger zentraler Fragen aufgefordert werden, wodurch sie über das eigene Verhältnis zu Saturn- und Steinbock-Qualitäten mehr Klarheit gewinnen können.

 


Verena Bachmann, pädagogische Ausbildung; seit 1982 astrologische Beratungspraxis in CH-Zürich; Aus- und Weiterbildung in humanistischer Psychologie (Psychosynthese und Gestaltarbeit); Leiterin der Schule für Erwachsene (SFER); ständige Mitarbeiterin von ASTROLOGIE HEUTE; internationale Vortragstätigkeit; Bücher: «Mondknoten. Lebensweg und Entwicklung im Geburtshoroskop» (2008/2012); «Die Macht des Weiblichen. Astrologische Symbolik im Spiegel des Wandels» (2011); «Visionen einer neuen Zeit» (2010, Mitautorin); «Die Chiron-Fibel. Brückenbauer zwischen Geist und Materie» (2009); «Pluto – Eros, Dämon und Transformation» (1989, Mitautorin); E-Mail: Verena Bachmann

 

zurück